In der Stadtgalerie in Kiel: Performative Installation [not]now

Ich konnte mir das leider nicht in Kiel anschauen, habe die Fotos zugespielt bekommen. Aber diese sich über einige Tage/Phasen entwickelnde performative Installation in leeren Räumen mit viel Tape, diese Verbindung von Raum, Bewegung/Tanz, Tape als Material und offensichtlich auch Text finde ich klasse – ich hätte da nicht nur gerne zugeschaut, ich hätte mich gerne beteiligt …

Mehr Infos von der Webpage der Kieler Stadtgalerie:
„Coralie Merle (Tanz), Jasiek Mischke (Bildende Kunst/Sprachkunst) und Mark Christoph Klee (Tanz) zeigen eine lang andauernde Performance aus Bewegung, Sprache und Installation. Linien, Licht Farbe, Körper und Handlungen bilden in Zeit und Raum einen Prozess immerwährender Transformation ab. Die Künstlerin und die beiden Künstler performen vom 16. August bis zur Kieler Museumsnacht am 30. August 2019 jeweils donnerstags bis sonntags in den Ausstellungsräumen der Heinrich-Ehmsen-Stiftung, die der Stadtgalerie Kiel angeschlossen sind. In Echtzeit ist unter der Internetadresse http://www.notnow.live eine Visualisierung der performativen Installation abrufbar.“

Werbeanzeigen